MAIT

Windchill als globale Multi-CAD Entwicklungsplattform

TROX – The art of handling air

TROX – The art of handling air

Technik für Menschen - Der Mensch ist Maßstab und sein Wohlbefinden das Ziel. Seit Gründung des Unternehmens im Jahre 1951 ist dies die Maxime unternehmerischer Entscheidungen. TROX ist führend in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Komponenten, Geräten und Systemen zur Belüftung und Klimatisierung von Räumen. Intensive Forschung macht TROX seit Jahren zum anerkannten Technologieführer auf diesem Gebiet.

Windchill als globale Multi-CAD Entwicklungsplattform

Für die Entwicklung und Konstruktion der Lufttechnikkomponenten setzt TROX seit über 20 Jahren auf die PTC CAD-Systeme Creo Elements/Direct Modeling, Annotation und Drafting sowie die zugehörige Datenverwaltung PTC Creo Elements/Direct Model Manager. Zusätzlich wird seit 2013 in einem neuen Unternehmensbereich PTC Creo Parametric sowie PTC Windchill zur Konstruktion und Verwaltung von konfigurierbaren Produkten eingesetzt. Durch den Einsatz von PTC Creo Parametric und einen integrierten Produktkonfigurator ist TROX in der Lage schnell kundenspezifische Varianten zu erzeugen und somit die Entwicklungszeit deutlich zu reduzieren. Im Zuge der Harmonisierung der CAD/PDM-Landschaft sowie zur Abbildung der Produktentwicklungsprozesse wurde ein Projekt zur Migration der Model Manager Daten nach PTC Windchill gestartet. Ziel des Projekts ist die Bereitstellung einer globalen Entwicklungs- und Kollaborationsplattform auf Basis von PTC Windchill zur workflowgestützten transparenten Abbildung der neu definierten Entwicklungsprozesse für alle beteiligten Abteilungen und Bereiche. Langjähriger Partner für Beratung, Implementierung, Service und Support ist der Bochumer IT- und CAD/PLM- Spezialist MAIT. Im ersten Schritt wurden die in der alten Datenverwaltung implementierten Prozesse und Arbeitsweisen identifiziert und auf die, zum Teil neu definierten Prozesse, in Windchill angepasst bzw. übertragen. Hierdurch konnten bereits überholte bzw. nicht mehr zeitgemäße Vorgehensweisen abgelöst werden.

Analyse & Testmigration

Im Anschluss erfolgte die detaillierte Analyse der Model Manager-Daten mit Hilfe von speziell entwickelten MAIT-Tools. Hier konnte MAIT auf die langjährige Erfahrung im Bereich Model Manager sowie auf die Erfahrungen aus einer Vielzahl an Migrationsprojekten zurückgreifen. Durch eine umfangreiche Aufarbeitung wurden die Metadaten auf die definierten Prozesse in Windchill angepasst.


In der zweiten Phase wurden die ausgewählten CAD-Daten inklusive der Stammdaten und Stücklisten in das neue PLM-System Windchill migriert.


Die Migration erfolgte mit Werkzeugen des Herstellers PTC. Aufgrund eines speziellen Projektstatus konnte MAIT die Ergebnisse sowie Erfahrungen aus den Testmigrationen direkt an die PTC Entwicklungsabteilung weitergeben, um die Migrationsqualität weiter zu verbessern.


Parallel zu den ersten Testmigrationen erfolgte die Ausbildung der TROX internen KeyUser in PTC Windchill und den darin abgebildeten Prozessen. Im Anschluss an jede Testmigration erfolgte eine detaillierte Validierung der übertragenen Daten sowie der definierten Prozesse. Besonders hervorzuheben ist die Rolle der KeyUser, da diese in einem sehr hohen Maße zur späteren Akzeptanz und zum Projekterfolg beitragen.


Nach mehreren erfolgreichen Testmigrationen mit reproduzierbaren Ergebnissen wurde die Freigabe zur Produktivmigration durch die KeyUser erteilt. Die Migration des kompletten Datenbestands wurde innerhalb von 4 Tagen an einem verlängerten Wochenende durchgeführt.


Die erste Woche nach dem Produktivstart wurde durch erfahrene Berater von MAIT begleitet, um bei möglichen Fragen zur Arbeitsweise zur Verfügung zu stehen. Zurzeit arbeiten mehr als 70 CAD Anwender (PTC Creo Elements/Direct Modeling und PTC Creo Parametric) sowie ca. 320 weiter Benutzer (Prozessteilnehmer) mit PTC Windchill. Hierbei erfolgt die PTC Windchill-Nutzung neben den 3 deutschen Standorten außerdem an den Niederlassungen in der Schweiz und in China. Ein weiterer weltweiter Ausbau zur Nutzung einer einheitlichen unternehmensweiten PLM-Plattform und Teilnahme an den PLM-Workflows ist für die nächsten Jahre geplant.


Während des gesamten Projekts konnte auf die langjährig bestehende enge Zusammenarbeit zwischen dem MAIT- und TROX Projektteam zurückgegriffen werden.

“„Das Projekt hat auch sehr kritische Phasen erlebt. Eine gute Partnerschaft ist nur möglich, wenn die Chemie stimmt. Fairplay, Vertrauen und die Anerkennung der gegenseitigen Kompetenzen zeichnen diese echte Partnerschaft aus und haben geholfen die schwierigen Projektsituationen erfolgreich zu meistern!“”

Heiko Preisler, Leiter Informationstechnik, TROX

Kompetente Planung und Projektdurchführung

Zum erfolgreichen Projektabschluss führte neben der sehr partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem MAIT- und TROXProjetteam auch die zielorientierte Projektplanung und Durchführung mit Hilfe der agilen Projektmethodik (SCRUM). Somit war es möglich, schnell und flexibel, auf äußere und innere Projekteinflüsse zu reagieren, um den Projekterfolg nicht zu gefährden. Das MAIT-Projektteam bestand aus erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Entwicklung, CAD und Projektmanagement.


Die entwickelte Systemumgebung wird von MAIT durch einen Managed Services - Supportvertrag regelmäßig überprüft und gewartet.

Wir beraten Sie gerne.